Referenzbereich Energie

Systematische Energieanalysen

Referenzbereich Energie

Fernwärmenetz: Energie optimal verteilt

4050.212

Engestrasse 9 | Postfach | 3001 Bern | T 031 560 03 03 | info@remove-this.rysering.ch | www.rysering.ch

Auftraggeber

Wärmeverbund Marzili Bern AG

Objekt

Erweiterung Fernwärmenetz Schermenweg,
Ostermundigen und Bern

Kosten

Baumeisterarbeiten CHF 800'000

Zeitlicher Ablauf

Vorprojekt Mär. 2018
Baubewilligungsverfahren Apr. 18 - Aug. 18
Bauprojekt Aug. 2018
Ausschreibung Aug. 2018
Realisierung 1. Teil Okt. 18 - Mai 19
Realisierung 2. Teil Dez. 19 - Mai 20

Kurzbeschrieb

Kennzahlen

Leitungslänge Los 1 215 m
Leitungslänge Los 2 285 m
Leitungslänge Los 3 55 m
Leitungslänge Los 4 370 m
Hausanschlüsse ca. 18 Stk.
Kabeleinzugsschächte 11 Stk.

Besonderheiten

  • Die Höhenlage der neuen Fernwärmeleitungen liegt in etwa auf gleicher Höhe wie die bestehenden Hauptleitungen der Wasserversorgung Ostermundigen sowie dem Erdgasnetz der Energie Wasser Bern. Auch müssen sämtliche bestehende Hausanschlüsse (Wasserversorgung und Erdgas) über- oder unterquert werden.

  • Die Baustelle liegt in einer Hauptverkehrsachse Bern-Ostermundigen. Das Baustellen-Verkehrskonzept konnte in enger und kooperativer Zusammenarbeit mit Vertretern der beiden Standortgemeinden, der Blaulichtorganisationen, bernmobil und RBS erarbeitet und umgesetzt werden.

  • Bei der Bahnunterführung der SBB-Hauptlinie Bern-Thun sind einige unbekannte Fundationsreste zu Tage getreten. Die Unterstützung der Verantwortlichen der SBB für pragmatische Lösungsansätze war vorbildlich.

Dehnungsbögen und Armaturen in der Hauptleitung
Einbindung der neuen Leitung ins bestehende Netz: Die bestehende Leitung wurde mittels liquidem Stickstoff eingefroren, gekappt und die neue Leitung eingebaut
Hausanschlussleitungen ab Hauptleitung bis und mit Gebäudeeintritt

Unsere Leistungen als Planer

  • Vorprojekt

  • Bewilligungsverfahren

  • Bauprojekt

  • Ausschreibung Baumeister

  • Ausführungsprojekt

  • Realisierung und IBN